Feedback in der Therapie-Praxis

Der Weg zur konstruktiven und gewaltfreien Kommunikation

Dieses Seminar soll dazu anregen, die Feedbackkultur zu vertiefen und den konstruktiven Umgang mit Kritik im Alltag zu leben. Die Teilnehmenden können ohne Hemmungen die eigenen Erwartungen und Bedürfnisse aussprechen und sich bei Bedarf abgrenzen. Sie kennen ausserdem die Ursachen und Auswirkungen von Konfliktsituationen und arbeiten verstärkt an ihrem gesunden Selbstvertrauen und ihrer eigenen Wertschätzung.

Wer gutes Feedback geben möchte, kann sich der gewaltfreien Kommunikation (GfK) bedienen. Diese Methode der Konfliktlösung und -vorbeugung wird auch als „Sprache des Herzens“ bezeichnet und fordert eine Grundhaltung ein, die durch Wertschätzung, Ehrlichkeit, Offenheit und Empathie gekennzeichnet ist. „Gewaltfrei“ bezeichnet dabei das respektvolle, bedürfnisorientierte und beobachtende Miteinander, sei es im Berufsalltag oder im Privatleben. Wertschätzendes Feedback zu geben und auch anzunehmen kann gezielt geübt und wirkungsvoll eingesetzt werden.

 

Seminarinhalte:

  • Einführung in die gewaltfreie Kommunikation
  • Selbstbild – Fremdbild erkennen
  • DISG Profil, die unterschiedlichen Menschentypen
  • Feedback geben mit der SWOT-Analyse
  • Gesprächsförderer / Gesprächsstörer
  • Johari Fenster, unser blinder Fleck
  • Sach- und Beziehungsebene trennen
  • Feedforward im Gegensatz zu Feedback
Kursleitung:
Marianne Gerber

Ausbildnerin eidg. FA, Seminartrainerin,
Dipl. Bewegungs- und Sprachpädagogin BGB/SAL, Inhaberin der Kommunikationsfirma
www.plc-communications.ch

Anmeldung

Anmelden
Datum: 15.09.2023
Dauer: 09:00 - 17:00 Uhr
Preis: CHF 250.00
Online via Zoom
Ort:
Online